Go international

Kom i gang. Det er Gratis
eller tilmeld med din email adresse
Go international af Mind Map: Go international

1. Möglichkeiten des Markteintritts

1.1. Leistungserstellung im Inland

1.1.1. Direkter Export

1.1.1.1. Vorteile

1.1.1.1.1. Höhere Abgabepreise an den Endkunden als bei indirektem Absatz an Zwischenhändler

1.1.1.1.2. Optimaler Einsatz der marketingpolitischen Instrumente möglich

1.1.1.1.3. Keine Abhängigkeit von einem Partner

1.1.1.1.4. Direkter Kontakt zu Kunden

1.1.1.1.5. Schnelle Reaktion auf den veränderten Markt möglich.

1.1.1.2. Nachteile

1.1.1.2.1. Höhere Vertriebskosten

1.1.1.2.2. Verfügbarkeit des Sortiments in allen Märkten bzw. Regionen kann nicht gewährleistet werden.

1.1.2. Indirekter Export

1.1.2.1. Vorteile

1.1.2.1.1. Kleinere Vertriebsorganisation erforderlich

1.1.2.1.2. Schnellere Anpassungsfähigkeit an das Marktvolumen

1.1.2.1.3. Kosten und Risiken zu beginn können reduziert werden

1.1.2.2. Nachteile

1.1.2.2.1. Kein Kontakt zum Endabnehmer -> neues Wissen schwer zu erlangen

1.1.2.2.2. Niedriger Abgabepreis

1.1.2.2.3. Abhängigkeit von Partnerunternehmen

1.1.3. Exportkooperationen

1.2. Leistungserstellung im Ausland

1.2.1. Ohne Direktinvestitionen

1.2.1.1. Lizenzvergabe

1.2.1.1.1. Vorteile

1.2.1.1.2. Nachteile

1.2.1.2. Internationales Franchising

1.2.2. Mit Direktinvestitionen

1.2.2.1. Joint Venture

1.2.2.1.1. Horizontale

1.2.2.1.2. Vertikale

1.2.2.1.3. Diagonale

1.2.2.2. Tochterunternehmen

1.2.2.2.1. Vorteile

1.2.2.2.2. Nachteile

2. Risiken der internationalen Geschäftstätigkeit

2.1. Wirtschaftliche Risiken

2.1.1. Wechselkursrisiko

2.1.2. Inflationsrisiko

2.1.3. Zahlungsausfallrisiko

2.1.4. Standortrisiko

2.1.5. Transport- & Lagerrisiko

2.2. Politisch-rechtliche Risiken

2.2.1. Zölle

2.2.1.1. Prohibitivzölle

2.2.1.2. Schutzzölle

2.2.1.3. Finanzzölle

2.2.1.4. Exportzölle

2.2.2. Handelsbarrieren

2.2.2.1. Embargo

2.2.2.2. Kontingentierung & Mengenlimit

2.2.2.3. Öffentliche Subventionen

2.2.2.4. Technische Normen, Gesundheits- und Umweltstandards

2.2.2.5. Administrative Verfahren

2.2.3. Kapitaltransferrisiko

2.2.4. Sicherheitsrisiko

2.2.5. Steuerliche Risiken

2.3. Marktrisiken

2.3.1. Quantitative Marktrisiken

2.3.2. Qualitative Marktrisiken

2.3.3. Vertriebsrisiken

2.3.4. Wettbewerbsrisiken

2.3.5. Interkulturelle Risiken